Erkrankungen in der Mundhöhle gehen häufig von den Zähnen aus.

Karies führt häufig zur Zerstörung von Zahnkronen und Zahnwurzelentzündungen, die auch auf den Knochen übergehen können. Verlagerte Zähne finden oft keinen Platz in der Zahnreihe und können dann Ursache für Infektionen sein. Die Parodontose oder Parodontitis ist die Ursache für Zahnfleischrückgang und Zahnverlust.

 

Wir sind Ihre Ansprechpartner rund um die zahnärztliche Chirurgie, die sich mit der Therapie all dieser Erkrankungen beschäftigt. Zu den häufigsten Eingriffen gehören die Extraktion von Zähnen, die Wurzelspitzenresektion und die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen.

 

Wir haben ebenfalls große Erfahrung in der Behandlung von Risiko-Patienten, die aufgrund ihrer Grunderkrankungen Dauermedikamente, z.B. Blutverdünnende Medikamente, einnehmen müssen. Bei Angstpatienten besprechen wir ausführlich, welche Behandlungsform besonders schonend ist.

 

Um schmerzfreie Eingriffe sicher zu stellen, bieten wir Ihnen neben der örtlichen Betäubung die Behandlung in Sedierung (Dämmerschlaf) oder in Allgemeinanästhesie an. Wir kooperieren mit erfahrenen Fachärzten für Anästhesie, die eine sichere und sanfte Narkose ermöglichen.

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter 06221/983-1000 oder lassen Sie sich von uns zurückrufen: