Implantatplanung mit Digitaler Volumentomographie (DVT)

Unser Anspruch ist, Ihnen die bestmögliche  Implantatplanung und –versorgung  zu bieten. Damit einher geht die Planung mit der modernen digitalen Volumentomographie (DVT).  Das DVT  erzeugt einen dreidimensionalen Datensatz der Kiefer oder eines Kieferausschnittes. Dieses 3D-Volumen kann in verschiedenen Ebenen geschnitten und beurteilt werden und ermöglicht somit eine präzise Diagnostik.

 

Gerade in der Implantologie macht die moderne 3D-Röntgendiagnostik den Unterschied. Sie ermöglicht, das Implantat exakt in die anatomisch ideale Position des Kiefers einzupassen und eine perfekte Ästhetik zu ermöglichen.
Im Unterkiefer hilft die dreidimensionale  Diagnostik, die Implantatplanung in Bereichen mit enger Lagerbeziehung zum Unterkiefernerven.
Bei Implantationen im Oberkiefer liefern diese Daten die Möglichkeit zur Beurteilung der knöchernen Begrenzungen zum Nasen- und Kieferhöhlenboden.

 

Mit digitalen Bohrschablonen, welche mit Hilfe der virtuellen Implantatplanung hergestellt werden,  wird die präzise Implantatsetzung ermöglicht ( geführte Implantologie ).

Zwei Implantate sind bereits eingesetzt, 

drei neue Implantate werden mit Unterstützung 

der 3D-Röntgenaufnahmen geplant.

Simulation der Implantat-Position durch Computeranalyse der 3D-Röntgenaufnahmen.